Umweltsanierung in Braunschweig

Abgeschlossenes Projekt
ZUR ÜBERSICHT
Kunde
-
AUSFÜHRUNGSORT
Braunsweig
PROJEKTSTART
01-01-2019
GEPLANTE FERTIGSTELLUNG

Projectbeschreibung

Innovative In-Situ Sanierung eines Ölschadens gestartet.

Seit Mai 2019 laufen die aktiven Maßnahmen zur in-Situ Sanierung einer Ölkantamination in Braunschweig. Als Sanierungsverfahren wurde ISCO (In-Situ Chemische Oxidation) gewählt, ein innovatives Verfahren bei dem die Schadstoffe durch chemische Reaktion an Ort und Stelle oxidiert werden. Zur schnellen Beseitigung der Mineralöle wird Wasserstoffperoxid mit einem Aktivator über Lanzen in den Untergrund injiziert. Die Injektion wird durch Sensorik überwacht und auf der Basis der Messdaten prozesstechnisch gesteuert. Insgesamt werden ca 60 m3 Wasserstoffperoxid über ca. 50 Lanzen injiziert.

Die Maßnahme findet teilweise unterhalb eines Gebäudes statt, dass sich derzeit in Bau befindet. Die gewählte Vorgehensweise ermöglicht eine schnelle und kosteneffiziente Sanierung der Untergrundkontamination mit minimaler Beeinträchtigung des Bauablaufs.

Um die benötigten Chemikalien während der eingestellten Vorlaufzeit möglichst effektiv in den Boden injizieren zu können, setzt NTP die eigens entwickelte vollautomatische FASION-Einheit (Fully Automated Segmentated InjectiON) ein.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ulrich Todorski

Projektmanager
+491721082328 Senden Sie mir eine E-Mail