Direktinjektionen von Substraten

Kontakt
Zum Abbau organischer Verbindungen setzt die NTP Enviro unter schlechten hydraulischen Bedingungen das Verfahren der direkten Infiltration od. Injektion mit Substraten in die Schadstofffelder ein, wie zum Beispiel die von NTP spezifisch weiterentwickelten “Slow Release Compounds (SRC)”.
Für den biologischen Abbau werden sowohl aerobe (MKW und Aromaten) als auch anaerobe Verbindungen (CKW und andere halogenierte Schadstoffe) durch die eingesetzten Substrate und ggf. Nährstoffe unter anderem durch cometabolische Reduktion abgebaut.
Zu diesem Zweck haben NTP eigens eine mobile Mischeinheit mit einem Injektionsverteiler entwickelt, mit dem in den steuer- und regelbaren Einzelleitungen die gewünschten Prozesse vor Ort individuell an die Anforderung optimiert werden.

Wie funktioniert Bodenluftextraktion?

Durch die ständige Erneuerung der Bodenluft können sowohl der Boden als auch das Grundwasser nach dieser Methode gereinigt werden. Die abgesaugte Luft wird oberirdisch gereinigt. Die Absaugung der Bodenluft erfolgt über horizontale oder vertikale Absaugfilter, die in der ungesättigten Zone installiert sind. Um Verunreinigungen effizient zu entfernen, ist ein Entwurf mit mehreren Absaugfiltern anzufertigen.

Die Bodenluftextraktion ist eine Technik, die es ermöglicht, die Bodenluft dadurch zu erneuern, dass im ungesättigten Boden ein Vakuum erzeugt wird.

Durch Bodenluftabsaugung kommt es zu folgenden sanierenden Prozessen:

  • Verflüchtigung | flüchtige verunreinigende Stoffe, wie Aromastoffe und Chlorethen, werden über die entnommene Luft abgeführt.
  • Stimulierung des Abbaus | durch die Lufterneuerung mit Außenluft erhöht sich auch die Sauerstoffkonzentration im Boden, was zu einer Anregung der biologischen Aktivität führt.

Weitere Anwendungen der Bodenluftextraktion

Außerdem kann die Bodenluftabsaugung auch zur Vermeidung von Risiken durch passive Verdampfung (aus der gesättigten oder ungesättigten Zone) oder Verdampfung durch Luftinjektion in die gesättigte Zone eingesetzt werden (Sicherheitsmaßnahme).

Bei der Bodenluftextraktion liegt der Schwerpunkt auf der Entfernung durch Verdampfung und der Entfernung mit der Abluft.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Gerard Borggreve

Manager In-Situ
+31653428252 Senden Sie mir eine E-Mail